Die Vision

BioBella | 14. Februar 2011 09:20 Uhr

„Stell Dir einen Ort vor, an dem Menschen kooperativ zusammen leben und arbeiten. An dem Selbstversorgung betrieben wird. An dem wir im Einklang mit der Natur Ruhe und Harmonie wieder entdecken. Ein Ort, an dem Geld keine Rolle spielt und der frei ist von religiösen Dogmen oder esoterischen Ideologien. Ein Ort, an dem Menschen und Tiere nicht ausgebeutet oder benutzt werden.

Stell Dir einen Garten vor, in dem alles wächst und blüht. Ein Garten, der genug gesundes Obst und Gemüse hervorbringt, dass alle satt werden….” Kompletter Text “Die Vision” hier.

Michael Hartl und seine Lebenspartnerin Lisa sind die treibende Kraft hinter diesen Worten, die unter dem Titel Experiment Selbstversorgung im Internet eine Plattform zum Mitverfolgen- und aktiv Mitgestalten betreiben.

Ich persönliche habe Michael über Facebook kennen gelernt und verfolge mit Spannung seine Arbeit und seine Vision, gemeinsam mit Gleichgesinnten auf einem Hof Subsistenzwirtschaft zu betreiben.

Die Idee dahinter

Seit Jänner 2010 sind Michael und Lisa dem Selbstversorgerleben mit dem Einzug in ein Nebengebäude eines Hofes in der Buckeligen Welt einen Schritt näher gekommen – zum Ausprobieren, wie sie selbst sagen.

Ihre Vision vom gemeinschaftlichen Hof, an dem bis zu acht Leute nicht nur gemeinsam wohnen sondern auch Hand in Hand arbeiten, wollen sie – wenn genügend Gleichgesinnte gefunden und die Zeit reif ist – an einem anderen Ort verwirklichen.

Das ungleiche Verhältnis von Arbeit, Leben und Konsum ist es, was Michael und Lisa dazu bewegt hat, nicht nur „Halt“ zu sagen, sondern auch aktiv etwas zur Umgestaltung ihrer damaligen Lebenssituation beizutragen. Denn Besitz, so die beiden, macht uns abhängig und gleicht einem Teufelskreis, der unsere wahren Werte immer mehr in den Hintergrund rücken lässt.

Auf der Suche

Die berechtigte Frage die Michael Hartl stellt, besiegelt den Kern seiner Vision vom selbstständigen und somit unabhängig Leben, fernab von Konsum, Zwang und Leistungsdruck

Gibt es nur eine Person, die durch Geld und Besitz glücklicher wird, als ein Mensch, der im Einklang mit seiner Umgebung lebt und innige, gute Freundschaften pflegt?“

An welche Grenzen das „Experiment Selbstversorgung“ mit der Zeit stoßen wird, bleibt gelassen abzuwarten und vor allem eines: zu erleben. Denn genau das ist es, was Michael, Lisa und wahrscheinlich viele von uns tief in unserem Inneren verborgen eigentlich wollen.

Mitmachen!

Wer sich jetzt angesprochen fühlt und Michael und Lisa beim Aufbau ihrer Vision und der Durchführung des Experimentes Selbstversorgung tatkräftig unterstützen möchte, sollte sich auf jeden Fall bei ihm melden, denn Michael ist ständig auf der Suche nach Mitstreitern, die sich mit seiner Vision identifizieren können!

Wer das Projekt mitverfolgen möchte, kann dies auf deren Blog “Experiment Selbstversorung” tun.

Was ist Ihre Vision?

Wovon träumen Sie? Was ist Ihre eigene, ganz spezielle Vision? Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und vielleicht möchten Sie uns ja sogar daran teilhaben lassen…

Bildrechte: Vorschaubild Auge – Theo Retisch, pixelio.de / Artikelbild Wiese – Gerd Altmann, pixelio.de / Artikelbild Regenbogen – simon45, pixelio.de

Beitrag kommentieren

Kategorien: Bauen & Wohnen, Essen & Trinken, Garten & Pflanzen, Gesundheit & Wellness, Tierwelt & Tierschutz, Umwelt & Energie

Tags: , , , , , , , ,

weitere Beiträge von

5 Kommentare

  1. Karin schrieb am 14. Februar 2011 um 09:46

    Meine ganz spezielle Vision wäre eigentlich auch so eine schöne wie die von Michael, aber dazu fehlt mir der Mut. Meine gerade anzupeilende Vision ist: in dieser Gesellschaft im “Einklang” zu leben. Zu achten was ich esse, wie ich mich kleide, was ich konsumiere, gute Gedanken zu haben und meine Vision in die Welt tragen um andere Menschen auf ihrem Weg zum Einklang zu begleiten. Namaste

  2. Karen Neumann via Facebook schrieb am 15. Februar 2011 um 22:30

    wie ist das gemeint, mit wer will und kann dabei sein ?

  3. biokontakte.com via Facebook schrieb am 15. Februar 2011 um 23:12

    Michael sucht noch Menschen, die sich ihm anschließen wollen… :)

  4. Karen Neumann via Facebook schrieb am 15. Februar 2011 um 23:34

    ah, aber wo ist das denn ?

  5. biokontakte.com via Facebook schrieb am 18. Februar 2011 um 09:25

    mehr infos dazu gibts auf michaels blog, den link dazu findest du in meinem artikel :)

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie biokontakte.com diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.