Solarthermie für Heizung und Warmwasser

BioBella | 15. Oktober 2012 17:01 Uhr

Erneuerbare Energien nutzen, Umwelt schützen und Energiekosten senken. Niemand, der davon nicht schon gelesen oder gehört hat. Nur: Kommt das auch für mich in Frage? Und welche Möglichkeiten habe ich überhaupt?

Ungenutzte Dachflächen vorhanden?

Als Hausbesitzer sollten Sie sich fragen, ob Sie nicht ungenutze Dachflächen zur Verfügung haben, die nur darauf warten mit Solaranlagen bestückt zu werden. Die Kraft der Sonne steht uns allen kostenfrei zur Verfügung. Wieso sie also nicht nutzen, und so die Abhängigkeit von hohen Energiekosten zu verringern und dabei auch noch die Umwelt zu schützen?

Thermische Solaranlagen zur Warmwasserbereitung

Mit der thermischen Solaranlage wird die Wärme der Sonne mittels Solarkollektoren zur Erwärmung von Wasser herangezogen. Ist sie entsprechend ausgerichtet kann sie während des Sommers den gesamten Warmwasserbedarf abdecken.

Thermische Solaranlagen als Heizungsunterstützung

Solarthermische Anlagen können, wenn genug Platz vorhanden ist, auch zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden, wodurch Heizkosten deutlich gesenkt werden können. Das gute Gefühl, die CO2 Bilanz zu verbessern gibt es gratis dazu!

Beratung vom Fachmann

Wie so oft ist auch hier angeraten, sich vom Fachmann beraten zu lassen, da die Planung einer solarthermischen Anlage ein komplexes Thema ist. Empfehlenswert sind hier Unternehmen, die sich auf Heizung und Solartechnik spezialisiert haben – wie z.B. ZWS (Zukunftsorientierte Wärme Systeme GmbH). Größe, Ausrichtung und Beschaffenheit Ihres Daches müssen einbezogen werden um vorab den Ertrag und die Sinnhaftigkeit des Vorhabens abschätzen zu können.

Ebenso muss der Energiebedarf Ihres Hauses überprüft und abgewogen werden, welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind. Der Energierechner gibt einen schnellen Überblick, ersetzt die detaillierte Beratung aber nicht.

Die Vorteile der Solarthermie liegen auf der Hand

  • Einsparung von Energie- und Heizkosten
  • Lieferung von sauberer und umweltfreundlicher Energie
  • Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen
  • Wertsteigerung Ihres Hauses
  • Lange Lebensdauer (30 Jahre plus)
Wir dürfen nicht auf ein Umdenken in der Politik warten. Die Energiewende muss von uns allen gemeinsam getragen werden.
Bildrechte © Margot Kessler, pixelio.de

 

Beitrag kommentieren

Kategorien: Bauen & Wohnen, Büro & Technik, Umwelt & Energie

Tags: , , , , , , , , , ,

weitere Beiträge von

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie biokontakte.com diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.