Ein persönliches Dankeschön!

BioBella | 1. September 2010 14:15 Uhr

Heute möchte ich mal einen Beitrag aus meinem privaten Leben schreiben. Natürlich betreffen und berühren mich alle Themen über die ich hier so schreibe auf eine gewisse Art und Weise, aber dies ist eine kleine Erzählung eines ganz persönlichen Erlebnisses.

Wie alles begonnen hat…

Viele meiner Leser habe ich über Facebook gefunden. So auch Rita! Ihr Profilbild hat mir gefallen, strahlt so viel Lebensfreude aus. Unbekannter Weise haben wir über die Nachrichten Funktion ein paar Infos ausgetauscht. Und ein paar Tage später hat sie mich gefragt, ob ich ihr für das geplante Sommerfest nicht vielleicht ein Bio-Catering empfehlen könnte. Spät sei sie schon dran mit planen ja, aber ich als “Biobella” hätte sie gedacht… ;)

Nun ja, persönlich kannte ich leider keines, aber eine super Liste von Anbietern hatte ich parat und Rita wurde fündig. Ich weiß nicht, wer von uns beiden sich mehr gefreut hat :) Und jetzt kommts:

Sie hat mich daraufhin doch glatt zu ihrem privaten Sommerfest eingeladen!

Das ist mir echt noch nie passiert. Noch nie getroffen, nicht mal telefoniert… Man ist ja öfter mal auf Parties, wo man vielleicht viele der Gäste nicht kennt. Aber gar niemanden, nicht mal die Gastgeber? War schon ein etwas ungewohntes Gefühl aber die Freude auf das Treffen hat überwogen und so machte ich mich mit Kind und Kegel auf, um Rita, die übrigens eine sehr talentierte Fotografin ist, kennen zu lernen.

Da standen wir nun und virtuell wurde real

Wie ich es mir vorgestellt hatte, war sie wahnsinnig nett. Hat uns mit offenen Armen empfangen, Freunden vorgestellt, für Speis und Trank gesorgt. Ich muss auch dazu sagen, dass es kein Riiiiiiesenfest war, nicht die Art von Veranstaltung, wo es quasi auf 2 oder 3 Personen mehr oder weniger nicht ankommt. Es war ein sehr privates Fest mit Familie und guten Freunden, keine 30 Leute. Sie und ihr Mann Jim haben uns also in einen sehr persönlichen Bereich eingeladen und es sollte ein wundervoller Tag werden!

Die kleine Führung durch die liebevoll restaurierte Mühle war sehr interessant, das ganze Anwesen mit Gemüsegarten und eigenen Biohühnern sehr idyllisch. Ich war übrigens von Ritas Hühnern so begeistert, dass ich mir bei ihr gleich ein paar Infos zum Thema “Private Hühnerhaltung” geholt habe. Und was soll ich sagen… der Hühnerstall ist bereits in Planung ;)

Ein paar sehr nette Gespräche mit anderen Gästen ergaben sich und abgesehen von dieser absolut herzlichen Aufnahme in die Runde gab es dieses leckere Bio-Catering von Waldland, die hoffentlich schon bald in meiner Anbieterliste zu finden sein werden. Im eigentlichen Fotostudio gaben Nils Kercher und seine entzückende Partnerin Kira Kaipainenein ein World-Music-Privatkonzert . Wir waren alle eingeladen mitzusingen und zu tanzen – ein einmaliges Erlebnis!

Und dann sang und spielte da auch noch ihr Bruder Ralph seine selbst komponierten Lieder. Von unerfüllter Liebe und der unbeschreiblichen Liebe zu den eigenen Kindern, von der Suche nach dem Sinn des Lebens oder dem verlorenen Willen diesen zu suchen… mit sehr einfühlsamen Worten und sanfter Stimme hat er sich direkt in mein Herz “gesungen”!

Der “kleine” Bruder Simon war für die Tontechnik verantwortlich und meisterte die ungewöhnliche Anforderung durch die außergewöhnlichen Instrumente problemlos. Nicht zu vergessen Valerie, die uns aus ihrer Zeit im Amazonas erzählte.

Wieso erzähle ich diese Geschichte?

In dieser schnelllebigen Welt, die oft so viel Oberflächlichkeit und Unpersönlichkeit mit sich bringt, war dieser Nachmittag eine wohltuende Ausnahme! Ich konnte so viel positive Energie mitnehmen und ich möchte mich dafür auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei Rita und ihrer Familie bedanken! :)

Beitrag kommentieren

Kategorien: Artikel

Tags: , , , , ,

weitere Beiträge von

Hinterlasse einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit Pflichtfeld gekennzeichnet.

Durch die Abgabe Ihres Kommentares gestatten Sie biokontakte.com diesen auf dieser Website zu veröffentlichen.
Bitte beachten Sie, daß unangebrachte, irrelevante oder beleidigende Kommentare durch den Administrator gelöscht werden.